Neugierig auf Yoga ?

für Praktizierende aller Levels & Styles | für Starter & Geübte 

Introfotos_15

Sport ist gut – aber Yoga ist oft besser.

  • Die Ergebnisse vieler Studien legen nahe, dass Yoga die positive Wirkung von Sport gegen Stress und Stimmungsschwankungen noch übertrifft.
  • Auch die moderne Wissenschaft bestätigt die gesundheitsfördernden Auswirkungen der klassischen Yogapraxis auf Geist und Körper. Yoga unterstützt das innere Gleichgewicht, aktiviert die Selbstheilungskräfte und fördert das Wohlbefinden. Zu den wichtigsten Vorzügen gehören postitive Effekte auf die Atmung, Beweglichkeit, Körperhaltung, Körperspannung und Kräftigung des Körpers. Zudem befähigt Yoga, Stresssituationen besser zu bewältigen und mit Entspannungstechniken zu innerer Ruhe und Zufriedenheit zu finden.

6 YOGA MYTHEN

ODER 6 gute Gründe, um Yoga zu praktizieren

MYTHOS 1

Ich bin immer schon steif und unbeweglich wie ein Zementblock gewesen – ich kann kein Yoga machen.

WAHRHEIT

Sofern du kein Tänzer oder Turner bist, ist es ziemlich normal, dass du deine Zehen nicht berühren kannst. Die gute Nachricht ist: eine regelmässige Yoga Praxis ist sehr effektiv, um deine Körper-Flexibilität zu erhöhen.

MYTHOS 2

Ich treibe bereits Sport und trainiere meinen Körper – ich brauche deshalb nicht auch noch Yoga.

WAHRHEIT

Natürlich gibt es viele gute Methoden, den Körper zu trainieren. Aber Yoga hat neben physischen auch therapeutische Effekte: aktiviert deine Selbstheilungskräfte, fördert dein inneres Gleichgewicht, bringt innere Ruhe und Zufriedenheit.

MYTHOS 3

Yoga ist
nur etwas
für Frauen.

WAHRHEIT

Klar gibt es Dinge (wie rosa Lippenstift), die nur für Frauen sind – Yoga gehört aber definitiv nicht dazu. Historisch gesehen, waren einige der grössten Yogalehrpersonen Männer.

MYTHOS 4

Ich habe bereits einmal
eine Yogaklasse besucht -
es war langsam und langweilig.

WAHRHEIT

Gewisse Yogastile sind in der Tat sanft und langsam getaktet. Aber Flow-, Vinyasa- oder Ashtanga-Yoga Klassen treiben dir den Schweiss aus den Poren und stellen deinen Körper und Geist vor grosse Herausforderungen.

MYTHOS 5

Yoga ist eine Religion
oder nichts weiteres,
als esoterischer
«Klimbim».

WAHRHEIT

Yoga ist weder Religion noch Esoterik. Es ist eine Wissenschaft, die versucht, physische und mentale Elemente so zu kombinieren, dass dies zu einer besseren Gesundheit führt. Wenn Yoga einen Glauben hat, dann daran, dass du eine intensivere Verbindung zu deinem Körper kriegst.

MYTHOS 6

Ich kann kein Yoga machen, weil ich rauche, gerne ein paar Gläschen trinke und mit meinen Freunden die Feste feiere, wie sie kommen.

WAHRHEIT

Du kannst beruhigt sein. Auch wenn du deinen jetzigen Lebensstil weiter pflegst, kannst du ein Yogi sein. Mit der Zeit findest du vielleicht Zugang zu einem gesunderen und bewussteren Lebensstil – aber Veränderung ist weder Voraussetzung noch Anforderung für Yoga.

„Jeder kann Yoga lernen, man muss dafür weder Vegetarier noch Buddhist oder Akrobat werden. Es genügt sich darauf einzulassen, den Atem wahrzunehmen und den Energiefluss zu spüren.“

Dein Yoga Starterpaket

Probier’s aus | Einstieg jederzeit möglich | Probelektion gratis

Start

Neugierig auf Yoga ?

JETZT entdecken.

Sende uns deine Kontaktdaten mit der Message “Probelektion”.

Wir vereinbaren einen Termin für eine Probelektion.

Starte mit deiner Gratis-Probelektion

Besuche eine 90 Min. Yogalektion und lerne uns kennen. Bitte generell lockere Kleidung mitbringen. Matten, Hilfsmittel und Decken sind vorhanden. Yoga wird mit leerem Magen praktiziert (2h vorher, keine schwere Mahlzeit).

Fortsetzung

Dein erstes Yoga Abo

Nimm Fahrt auf – wähle eines unserer attraktiven Yoga Abos und besuche unser Angebot an Yogaklassen. Für Starter empfehlen wir Hatha GENTLE oder CLASSIC Klassen. Geübte wählen oft Hatha CLASSIC, DYNAMIC oder MAGIC.

Basic Yoga Workshop | CHF 25.00

Besuche den Basic Yoga Workshop und lerne die Bedeutung und Anwendung der wichtigsten Yoga-Grundstellungen, Atemübungen und Entspannungstechniken kennen.

Dein Feedback

Auf Wunsch überprüfen unsere Yogalehrpersonen mit einem persönlichen Feedback dein Alignment in den wichtigsten Yoga Grundposen, so dass du möglichst schnell lernst, die Asanas verletzungsfrei und korrekt auszuführen. Selbstversändlich sind wir auch offen für deine Fragen.

Jetzt anmelden

Message* : Probelektion, ich könnte am…

Jetzt Gratis-Probelektion vereinbarenclear

ohmzeichen

Weitere Informationen

Yoga Abos & Yoga PreiseYoga Kalender

Was ist Yoga?

Erklärungen aus verschiedenen Perspektiven 

  • “So wie der Grund eines Sees deutlich sichtbar wird, wenn die Wellen an der Oberfläche sich legen, so kann das wahre Selbst wahrgenommen werden, wenn sich die Erscheinungsformen des Geistes legen.”

    Swami Sivananda
  • “Nach der indischen Philosophie ist Yoga ein System, um durch direkte Erfahrung zu Wissen zu gelangen. Ein Chemiker kennt wahrscheinlich die molekulare Zusammensetzung einer Erdbeere. Ein Genforscher kennt wahrscheinlich die DNA-Ketten, aus denen die verschiedenen Erdbeersorten aufgebaut sind. Ein Botaniker kennt wahrscheinlich die Erd- u. Wasserbedürfnisse, welche die Erdbeerpflanze braucht, um zu überleben. Ein Yogi kennt die Erdbeere, indem er sie isst.”

    Deepak Chopra
  • Menschen kommen aus unterschiedlichen Gründen zum Yoga. Gesundheit, Körperflexibilität, Kräftigung, Stressabbau oder das Streben nach Spiritualität mögen einige der Beweggründe sein. Die meisten Menschen glauben auch, dass Yoga einfach eine Abfolge von Körperübungen sei. Tatsächlich ist und kann Yoga viel mehr. Durch die Körperübungen verbunden mit der Atmung finden wir den Weg zur Balance und damit zu unserer inneren Mitte.

    Warum kommen Menschen zum Yoga?
  • Yoga is the practice of quieting the mind. – Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist.

    Patanjali
  • “Yoga besteht zu 1 Prozent aus Theorie und zu 99 Prozent aus Praxis und Erfahrung.”

    Shri Krishna Pattabhi Jois
  • “Meine Lieblingsübersetzung von Yoga ist „gekonntes Handeln” („skill in action“). Wir werden immer geschickter und erfahrener, wenn wir die Werkzeuge und Mittel erlernen, um unseren Verstand zu schulen und den Körper zu befreien.”

    Katchie Ananda
    Katchie Ananda
  • “Yoga does not just change the way we see things, it transforms the person who sees. –  Wer Yoga übt, entfernt das Unkraut aus dem Körper, sodass der Garten wachsen kann.”

    B.K.S. Iyengar
  • Der Schlüssel zum Erfolg ist hier, wie auch in allen anderen Bereichen des Lebens, die Motivation, regelmässig und gewissenhaft zu üben, sich zu öffnen und aus der Erfahrung zu lernen. Körper und Geist werden flexibler und die Aufmerksamkeit zieht sich von aussen nach innen. Mehr Gelassenheit, weniger urteilen und bewerten, mit dem Leben zu fliessen und die Kontrolle aufzugeben sind die positiven Aspekte einer regelmässigen Yogapraxis.

    Aspekte einer regelmässigen Yogapraxis
  • Yoga wird heute von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt praktiziert. Es wird schon seit langer Zeit betrieben und ist weder Religion noch Modeerscheinung. Das Wort Yoga stammt aus dem Sanskrit, einer der ältesten Schriftsprachen der Welt und bedeutet „Vereinigung“. Damit kann die Verschmelzung verschiedener Elemente gemeint sein, etwa von Sonne und Mond, von Ying und Yang, von Körper und Geist, vom eigenen Bewusstsein mit dem universellen Bewusstsein oder die Vereinigung des Individuums mit dem Universum.

    Was ist Yoga?